13.2.1717 - 14.7.1790
300 let výročí narození G. E. Laudona
Partneři
CS / EN / DE / PL
Úvod » Exhibition rooms » Sterbezimmer

Sterbezimmer

„Schnellen Schrittes nähere ich mich dem Ende meines Lebens und werde nicht mehr das Glück haben, das Antlitz Eurer Majestät zu erblicken,“ schrieb Laudon aus Neu Titschein an Kaiser Leopold. Am 12. Juli kam bei ihm eine Lungenentzündung zum Ausbruch und am nächsten Tag wurde er von seinen Freunden besucht.

Am 14. Juli schlief Loudon lange. Er bedankte sich noch bei den Einwohnern von Neu Titschein, von denen er gehört hatte, dass sie für ihn beten. Zum Abend erwachte er kurz vor sieben Uhr und bat, man möge ihm das Kissen unter dem Rücken höher aufschütteln. Er erhob sich und verstarb im selben Augenblick.

 
X